Projektbeispiele

Bewegungsabläufe optimieren

© KUKA Roboter GmbHIndustrieroboter sind mit einer komplexen Software ausgestattet, die für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet ist. Dennoch gibt es immer wieder besonders knifflige Fälle, in denen eigene Berechnungen nötig sind, um den Roboter nach speziellen Vorgaben zu steuern. Beispielsweise bei sehr komplexen Bewegungsabläufen oder wenn die Bewegungen in minimaler Zeit oder mit kleinsten Beschleunigungen durchgeführt werden sollen.

 

PunktewolkeBeispiel

Für die Bearbeitung eines komplexen Bauteils wird die Punktewolke aus dem CAD dazu benutzt, die Kanten des Objekts mit dem Werkzeug abzufahren und zu bearbeiten.

 

EvolventeDie dabei verwendeten mathematischen Verfahren stammen aus der Differenzialgeometrie und erlauben eine optimale und exakt auf das jeweilige Problem abgestimmte Bewegungsführung.

 

< Zurück zur Übersicht

Bildquellen:
Bild 1: © KUKA Roboter GmbH